Besucher seitdem 07.03.2014:

Drymat

Gibt's denn sowas? Update

 

Heute war die Hilfsmittel Beauftragte endlich mal da und wir hatten ein Gespräch. Das einzig gute an meiner Krankheit ist, dass ich sehr sehr viel Zeit habe um über das Gehörte nachzudenken. Sehr oft fallen mir dann Gedankengänge ein an die mir während des Gesprächs nicht eingefallen sind. So auch dieses mal.
Sie behauptet, dass ich zugestimmt habe neue Orthesen und feste Schuhe statt Hausschuhe zu bekommen. Bei den Orthesen ja denn sie waren 10 Jahre alt. Aber warum sollte ich festes Schuhwerk statt Hausschuhe nehmen? Ich wusste schon seit Heiligabend, dass mein Vater nicht mehr sehr lange die Schiebehilfe bedienen kann. Meine Mutter musste ihm schon seit einiger Zeit dabei helfen. Denn er hat Demenz. Inzwischen kann er seit ca. 2 Monaten sie gar nicht mehr bedienen. Das bedeutet, dass es keine Ausflüge außerhalb des Heimgeländes mehr gibt. Und doch soll ich mehrmals in der Gegenwart der Hilfsmittel Beauftragten und des Stolle Mitarbeiters die festen Schuhe bestätigt haben? Und mehrfach soll mir von ihnen gesagt worden sein, dass ich dazu zahlen muss.
Ist nur komisch ein paar Monate vor den Orthesen habe ich eine Umfeldsteuerung für meinen PC bekommen. Das ich dort den benötigten Elektriker selbst zahlen musste das habe ich bis jetzt nicht vergessen. Aber bei der Schuhzuzahlung, die soll ich mehrfach bestätigt aber vergessen haben?

Nehmen wir mal an ich hätte es tatsächlich vergessen unwahrscheinlich aber na ja. Also ich habe es ¨vergessen¨. Hmm, es gibt dann wohl auch keine anderen Modelle und Farben? Denn ich habe nie einen Katalog oder was von anderen Farben gehört. Soll ich das etwa auch vergessen haben? Vielleicht bin ich ja auch dement und ich bin gar nicht krank. Ich habe nur vergessen, dass ich mich eigentlich bewegen kann.

Und denn das.
Sie sagt, dass mein Vater Demenz hat würde ich ihr jetzt zum ersten Mal sagen.
Ähm, warum sollte ich ihr vorher davon erzählen? Ich habe mit ihr sonst nichts zu schaffen. Ich gehe doch nicht damit herum und erzähle es jedem! Meine Freunde, die Pflege und ein paar meiner Therapeuten wissen es das reicht doch?
Na ja, jetzt will sie Donnerstag nochmal mit dem Stolle Mitarbeiter vorbei kommen damit die Sache beendet werden kann.
Ich werde berichten...