Richtigstellung und ein Nachtrag

 

Meine gestrigen Informationen waren nicht ganz richtig.
Die Quarantäne wird nur um einen Tag verlängert und ab Morgen soll sie aufgehoben sein.
"Na siehst du, war doch gar nicht so schlimm." würden wohl einige sagen.
Tja, meine Therapeutin konnte mir Heute auf dem Flur nur zu winken, denn mein Zimmer durfte sie nicht betreten. Wie darf ich das verstehen? Heute ist noch die Gefahr, trotz Schutzkleidung Tragens, zu groß einen schlimmen Virus zu verbreiten. Und morgen besteht ohne tragen einer Schutzkleidung keine Gefahr mehr...

 

Und auch das verstehe ich nicht ganz:
Ich wurde am 10.02.2021 zum Ersten mal überhaupt indem Heim getestet, obwohl von vornherein fest stand, dass wir zu den gefährdeten Personen gehören.
Die Pflegekräfte werden schon seit Monaten getestet, momentan drei mal in der Woche (Geimpfte sollen wohl in Zukunft weniger oft getestet werden.) und neuerdings auch die Bewohner zwei mal in der Woche.
Warum müssen die Pflegekräfte, an dem Tag wo sie negativ getestet werden, noch eine FFP2 Maske tragen? Etwa um sich vor Bewohner zu schützen, die eh keinen Besuch bekommen dürfen? Es dürfen externe Therapeuten und fremd Firmen Mitarbeiter, nur ins Heim, wenn sie negativ getestet wurden.

 

Alle Bewohner Deutschlands dürfen nicht in die Gaststätten, Kinos, Theater, Diskotheken, Bars etc...
Beim einkaufen müssen sie eine Maske tragen und dürfen sich nur mit zwei Personen aus einem Haushalt treffen.
Ich glaube nicht, dass es bei Pflegekräften anders ist, also warum werden Bewohner so oft getestet? Sie haben doch nur mit negativ getesteten Kontakt...