9

können und auf das Internet verzichten als dieser Steuerung zu benutzen. Hätte ich keine Ahnung von Computer gehabt aber so – nein danke. Also baute mein Bruder die Lucy für mich zurück. Für mich hatte sich das Thema Internet vorerst erledigt konnte ja nicht ahnen das sich Jahre später das ändert.

Ob es daran lag das ich nicht mehr rauchte oder meine Ohren kein Lärm mehr aussetzte? Egal, ich hörte nun sprichwörtlich die Flöhe husten. Meinem Gehör hatte ich schon in der Jugend später auf der Arbeit schwer zugesetzt. Nun fragten mich die Pflege ob ich wirklich den leisen Fernseher verstehen würde? Wenn sie ruhig sind dann schon antwortete ich. Da wurde mir bewusst, das ich besser hörte als sie. Das ist auch noch heute so. So bekam ich viele Gespräche auf dem Flur die gar nicht für meine Ohren bestimmt waren mit. Immer öfter hörte ich so Dinge, die mich sauer aufstoßen liessen. Mein Bruder ist nun mal der Vorgesetzte der Frühreha und dadurch hatte ich zur Heimleiterin ein guten Draht aber ich nutzte ihn nie um meine Interessen durch zu setzen. Genau das wurde mir hinterrücks unterstellt. Vor geraumer Zeit bat ich das ich nicht mehr von männlichen Pflegekräften gewaschen werde weil sie in meinen Augen zu faul waren. Ein Beispiel – in den 3 Jahren dort haben die Herren der Schöpfung mir nie die Fingernägel geschnitten. Nun redeten die Pflegerinnen hinter meinem Rücken. Für mich war schon immer vertrauen in jeder Art von Beziehung am wichtigsten. Ich beschloss Pflegekräfte werden von nun an nichts anderes für mich sein als Dienstleister. Bei der nächsten Gelegenheit teilte ich meinen Eltern mit sie möchten bitte ein neues Heim für mich suchen. Eine Pflegerin erzählte mir von einem Pflegeheim in Mölln das sie persönlich kannte. So kam es das ich am 16.06.2008 das Pflegeheim wechselte. Mein Bruder erzählte mir später das 2 Jahre nachdem ich ging wurde die Heimabteilung geschlossen. Die Räume wurden zur Erweiterung der Frühreha genutzt. Sie brachte mehr Geld ein als das Heim.